Angebote zu "Schreibtisch" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

ECOLAB Pep® active Sprühreiniger, Für eine effe...
Top-Produkt
12,25 € *
zzgl. 3,95 € Versand

ECOLAB Pep® active Spezial Sprühreiniger Reinigungsintensiver und zugleich materialschonender Spezial Sprühreiniger Entfernt schnell und effektiv Kugelschreiber, Filzstift, Graffitis, wasserfeste Stifte sowie fettige und ölige Rückstände etc. Hervorragend geeignet zur Fleckentfernung auf Schreibtischen, Computern, Druckern etc. Beseitigt Absatzstriche von unbeschichteten Bodenbelägen Ergonomische Sprühflasche mit Schaumsprühkopf Anwendungsbereich Für alle abwaschbaren Oberflächen wie z.B. Kunststoff, Glas, Stein, Keramik, unbeschichtete Bodenbeläge Technische Daten pH-Wert: 12 Nur für den professionellen Gebrauch. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Produktbeschreibung und dem Sicherheitsdatenblatt.

Anbieter: hygi
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Facebook - Das soziale Netzwerk im Internet
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Kultur, Technik und Völker, Note: 1,3, Universität Koblenz-Landau (Institut Soziologie), Veranstaltung: Posttraditionalen Vergemeinschaftungsformen, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Struktur von Facebook. 3. Facebook ist nicht gleich Facebook 4. Was macht den Reiz aus? 5. Chancen und Risiken des Online Networking 6. Fazit 7. Literaturquellen 5. Chancen und Risiken des Online Networking Doch wie wirkt sich das Online Networking auf Individuen und die Beziehung zwischen Individuen aus? Vor dem Hintergrund, dass das Social Web, trotz der massiven Verbreitung und Nutzung, immer noch in seinen 'Babyschuhen' steckt, da das Phänomen an sich einfach noch sehr jung ist, gibt der Forschungsstand augenblicklich noch ein sehr uneinheitliches Bild ab. Auch Langzeitstudien kann es derzeit aus diesem Grund noch nicht geben. Und dennoch befasst sich die Forschung immer intensiver mit der Online Kommunikation, weil immer deutlicher wird, dass sich das Social Network immer tiefer in unseren Alltag vernetzt und die spannende Frage nach den Auswirkungen immer lauter wird. Im Folgenden möchte ich einige Gedankengänge und Forschungsergebnisse vortragen. Gerade in den Anfangsjahren des Internets wurde vermutet, dass das Online Networking einen Ru¿ckgang an Kommunikation bedeute, vor allem zwischen realen Kontakten, was eine Verkleinerung des persönlichen sozialen Netzwerks nach sich ziehen wu¿rde. Ein berechtigter Verdacht, denn die Online Kommunikation findet nicht im konkreten öffentlichen Raum statt, sondern in der Isolation am Schreibtisch. Um eine starke Bindung zu pflegen, ist jedoch die reale, persönliche Interaktion von Nöten, somit entsteht im Internet nur die Illusion einer Gemeinschaft, jedoch nie eine Gemeinschaft im eigentlichen Sinne. Man befu¿rchtete also eine Vereinzelung, Vereinsamung und damit auch psychische Folgen wie Depression der Online Nutzer (vgl. Kraut et al. 1998). Das Social Web galt lange Zeit als oberflächlich, feindselig und unpersönlich. Ju¿ngere Studien konnten diese Befu¿rchtung allerdings widerlegen. Eine amerikanische Studie konnte 2006 klar nachweisen, dass Online Netzwerke sich positiv auf soziale Bindungen auswirken. Gerade fu¿r schwache Bindungen birgt das virtuelle soziale Netzwerk das Potential fu¿r den Aufbau von starken Bindungen. Die Hemmschwelle eine fremde Person zu kontaktieren ist virtuell wesentlich geringer als im konkreten Raum. So bietet das Online Netzwerk gerade sozial gehemmten Menschen mit schwachem Selbstbewusstsein die Chance eine Interaktion zwischen sich und Mitmenschen bewusst zu trainieren und mit neuen Personen in Kontakt zu treten...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Dr. Stefan Frank 2468 - Arztroman
2,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Nicht immer gewinnt, wer Erster wird - Wie Dr. Frank Flora die Augen öffnete Nachdenklich blickt Dr. Frank auf das junge Mädchen, das vor seinem Schreibtisch sitzt. Die vierzehnjährige Flora ist von ihrer Mutter zu dem Grünwalder Hausarzt geschickt worden, weil diese sich grosse Sorgen um ihre Tochter macht. Flora verschliesst sich seit einiger Zeit immer mehr vor der Aussenwelt, Freunde scheint sie nicht zu haben, und mit ihrer Mutter spricht sie kaum noch. Einzig für ihr Lieblingspferd vom nahe gelegenen Reiterhof bringt sie Interesse auf. Wenn sich Stefan Frank nicht täuscht, hat Flora seit ihrem letzten Besuch bei ihm auch merklich abgenommen. Was geht in der Jugendlichen nur vor sich? Verbirgt sie irgendwelche Sorgen? Auch Dr. Frank gelingt es nicht, Flora zum Reden zu bringen. Aber dann kommt der Tag, an dem ein Unglück geschieht, weil Flora bei einem Ausritt ohne Rücksicht auf Verluste Erste werden will ... *** Dr. Stefan Frank - dieser Name bürgt für Arztromane der Sonderklasse: authentischer Praxis-Alltag, dramatische Operationen, Menschenschicksale um Liebe, Leid und Hoffnung. Dabei ist Dr. Stefan Frank nicht nur praktizierender Arzt und Geburtshelfer, sondern vor allem ein sozial engagierter Mensch. Mit grossem Einfühlungsvermögen stellt er die Interessen und Bedürfnisse seiner Patienten stets höher als seine eigenen Wünsche - und das schon seit Jahrzehnten! Eine eigene TV-Serie, über 2000 veröffentlichte Romane und Taschenbücher in über 11 Sprachen und eine Gesamtauflage von weit über 85 Millionen verkauften Exemplaren sprechen für sich: Dr. Stefan Frank - Hier sind Sie in guten Händen! Jede Woche erscheint eine neue Folge. Alle Folgen sind in sich abgeschlossen und können unabhängig von den anderen Folgen der Serie gelesen werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Dr. Stefan Frank 2468 - Arztroman
1,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Nicht immer gewinnt, wer Erster wird - Wie Dr. Frank Flora die Augen öffnete Nachdenklich blickt Dr. Frank auf das junge Mädchen, das vor seinem Schreibtisch sitzt. Die vierzehnjährige Flora ist von ihrer Mutter zu dem Grünwalder Hausarzt geschickt worden, weil diese sich große Sorgen um ihre Tochter macht. Flora verschließt sich seit einiger Zeit immer mehr vor der Außenwelt, Freunde scheint sie nicht zu haben, und mit ihrer Mutter spricht sie kaum noch. Einzig für ihr Lieblingspferd vom nahe gelegenen Reiterhof bringt sie Interesse auf. Wenn sich Stefan Frank nicht täuscht, hat Flora seit ihrem letzten Besuch bei ihm auch merklich abgenommen. Was geht in der Jugendlichen nur vor sich? Verbirgt sie irgendwelche Sorgen? Auch Dr. Frank gelingt es nicht, Flora zum Reden zu bringen. Aber dann kommt der Tag, an dem ein Unglück geschieht, weil Flora bei einem Ausritt ohne Rücksicht auf Verluste Erste werden will ... *** Dr. Stefan Frank - dieser Name bürgt für Arztromane der Sonderklasse: authentischer Praxis-Alltag, dramatische Operationen, Menschenschicksale um Liebe, Leid und Hoffnung. Dabei ist Dr. Stefan Frank nicht nur praktizierender Arzt und Geburtshelfer, sondern vor allem ein sozial engagierter Mensch. Mit großem Einfühlungsvermögen stellt er die Interessen und Bedürfnisse seiner Patienten stets höher als seine eigenen Wünsche - und das schon seit Jahrzehnten! Eine eigene TV-Serie, über 2000 veröffentlichte Romane und Taschenbücher in über 11 Sprachen und eine Gesamtauflage von weit über 85 Millionen verkauften Exemplaren sprechen für sich: Dr. Stefan Frank - Hier sind Sie in guten Händen! Jede Woche erscheint eine neue Folge. Alle Folgen sind in sich abgeschlossen und können unabhängig von den anderen Folgen der Serie gelesen werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Facebook - Das soziale Netzwerk im Internet
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Kultur, Technik und Völker, Note: 1,3, Universität Koblenz-Landau (Institut Soziologie), Veranstaltung: Posttraditionalen Vergemeinschaftungsformen, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Struktur von Facebook. 3. Facebook ist nicht gleich Facebook 4. Was macht den Reiz aus? 5. Chancen und Risiken des Online Networking 6. Fazit 7. Literaturquellen 5. Chancen und Risiken des Online Networking Doch wie wirkt sich das Online Networking auf Individuen und die Beziehung zwischen Individuen aus? Vor dem Hintergrund, dass das Social Web, trotz der massiven Verbreitung und Nutzung, immer noch in seinen 'Babyschuhen' steckt, da das Phänomen an sich einfach noch sehr jung ist, gibt der Forschungsstand augenblicklich noch ein sehr uneinheitliches Bild ab. Auch Langzeitstudien kann es derzeit aus diesem Grund noch nicht geben. Und dennoch befasst sich die Forschung immer intensiver mit der Online Kommunikation, weil immer deutlicher wird, dass sich das Social Network immer tiefer in unseren Alltag vernetzt und die spannende Frage nach den Auswirkungen immer lauter wird. Im Folgenden möchte ich einige Gedankengänge und Forschungsergebnisse vortragen. Gerade in den Anfangsjahren des Internets wurde vermutet, dass das Online Networking einen Ru¿ckgang an Kommunikation bedeute, vor allem zwischen realen Kontakten, was eine Verkleinerung des persönlichen sozialen Netzwerks nach sich ziehen wu¿rde. Ein berechtigter Verdacht, denn die Online Kommunikation findet nicht im konkreten öffentlichen Raum statt, sondern in der Isolation am Schreibtisch. Um eine starke Bindung zu pflegen, ist jedoch die reale, persönliche Interaktion von Nöten, somit entsteht im Internet nur die Illusion einer Gemeinschaft, jedoch nie eine Gemeinschaft im eigentlichen Sinne. Man befu¿rchtete also eine Vereinzelung, Vereinsamung und damit auch psychische Folgen wie Depression der Online Nutzer (vgl. Kraut et al. 1998). Das Social Web galt lange Zeit als oberflächlich, feindselig und unpersönlich. Ju¿ngere Studien konnten diese Befu¿rchtung allerdings widerlegen. Eine amerikanische Studie konnte 2006 klar nachweisen, dass Online Netzwerke sich positiv auf soziale Bindungen auswirken. Gerade fu¿r schwache Bindungen birgt das virtuelle soziale Netzwerk das Potential fu¿r den Aufbau von starken Bindungen. Die Hemmschwelle eine fremde Person zu kontaktieren ist virtuell wesentlich geringer als im konkreten Raum. So bietet das Online Netzwerk gerade sozial gehemmten Menschen mit schwachem Selbstbewusstsein die Chance eine Interaktion zwischen sich und Mitmenschen bewusst zu trainieren und mit neuen Personen in Kontakt zu treten...

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot